Tag 4: Linkwater Track (16 km)

Heute haben wir einen kurzen Tag eingelegt, weil wir die nächsten neun Tage den längsten und eventuell auch härtesten Abschnitt zu bewältigen haben. Deshalb ging es nach einem guten Frühstück in Anakiwa mit unseren neuen Freunden Susanne, Monika und Wolfgang, mit denen wir gestern noch den ersten Advent begangen haben (mit Sekt und dem mobilen Adventskranz von Ben und Linda, über den sich alle arg gefreut haben), los auf den ersten Verbindungsweg, den Linkwater Track von Anakiwa nach Havelock. 

Unser Adventskranz
Unser Adventskranz

Der Weg war wenig spektakulär - teilweise an der Straße entlang, dann einmal steil bergauf und wieder bergab mit etwas Regen zwischendurch, bis wir im Bluemoon Backpackers in Havelock angekommen sind.

Hier haben wir die Gelegenheit genutzt, nochmal Wäsche zu waschen und zu duschen. Außerdem ist Havelock das Greenshell Mussel Capital of the World, deshalb mussten wir natürlich Spaghetti mit Muscheln zum Abendessen kochen.

Der kleine Sohn der Besitzer, Asha und Shane, hat Geburtstag, deshalb gab es auch noch Batman- und Spiderman-Kuchen mit Eis. Hurra!

Die weltberühmten Muscheln
Die weltberühmten Muscheln
Happy Birthday, Batman!
Happy Birthday, Batman!

Wir melden uns dann für voraussichtlich neun Tage ab und melden uns wieder, wenn wir den Pelorus River Track und den Richmond Alpine Track hinter uns gebracht haben.

Hier noch zwei Bilder vom heutigen Weg, eines speziell für meinen Schwager:

Blick zurück
Blick zurück
@Ferdi: Idee für ein neues Crowdfunding-Projekt?
@Ferdi: Idee für ein neues Crowdfunding-Projekt?